Peyruse_Boroffka_Lea_160910;Boulegue_Alain_160910
  Sie sind derzeit nicht angemeldet.

Allgemeine Informationen

Jeder, der sich mit dem Thema Immobilienkauf oder -verkauf beschäftigt, stößt irgendwann unweigerlich auf die Abkürzung »MLS«. Gemeint ist damit der Multiple Listing Service. Hierbei übertragen an ein MLS angeschlossene Makler ihre Immobilien (ähnlich wie bei einem Insertionsportal) über ihre Maklersoftware in eine zentrale Datenbank (sogenannte Listings) und bieten diese Immobilien ihren Kolleginnen und Kollegen zum Gemeinschaftsgeschäft an.
MLS Deutschland ist eine große, freie und offene Multiple-Listing-Service-Datenbank für Gemeinschaftsgeschäfte innerhalb der D-A-CH Staaten.

Nutzer MLS weltweit im Vergleich zu Deutschland

MLS Teilnehmer

MLS bietet eine zentrale Drehscheibe, in der alle angeschlossenen Immobilienmakler ihre Immobilienobjekte, Grundstücke oder Projekte, also ihre Angebote (Listings), veröffentlichen können.

Eine Einrichtung, die bereits von über tausend Fachmaklern genutzt wird.

Somit sind alle zur Vermarktung im Alleinauftrag zur Verfügung stehenden Immobilien jedem angeschlossenen Makler im Gemeinschaftsgeschäft zugänglich.

Dieses System unterscheidet sich grundsätzlich von den klassischen Immobilien-Börsen. Dort kann jeder Makler nur auf seine eigenen Objekte zugreifen, aber nicht auf die Objekte seiner Berufskollegen. MLS ist weltweit eines der wichtigsten Werkzeuge qualifizierter Fachmakler zur Erzielung höherer Umsätze durch Gemeinschaftsgeschäfte geworden. Es ist nicht öffentlich zugänglich sondern bildet ein geschlossenes System nur für die angeschlossenen, lizensierten Fachmakler.

Vorteile für Käufer und Mieter:
Wenn diese sich einen Makler ihres Vertrauens aussuchen (es sollte nur einer sein), kann dieser auf alle Immobilien am Markt zugreifen und anhand der Kundenwünsche deutschlandweit ein Angebot für den Kunden zusammenstellen, welches auch ein zweiter Makler nicht verbessern kann. MLS spart den Kunden wie auch den Maklern Zeit. Mit der professionellen Vorarbeit eines guten Maklers reduziert sich die Zahl der optimalen Besichtigungsobjekte deutlich.

Vorteile für Verkäufer und Vermieter:
Dies bietet auch für den Eigentümer einer Immobilie, der verkaufen oder vermieten möchte, enorme Vorteile. Er benötigt lediglich einen Makler. Die Vermarktungszeiten reduzieren sich erheblich und die selektierte Kundenklientel kann vom Makler aufgrund der Zeitersparnis zielorientierter betreut werden.

Verkäufer erwarten heute, dass ihre Immobilien in großen Maklernetzwerken angeboten werden, da dies die Chancen und die Umsatzgeschwindigkeiten deutlich erhöhen. Ohne eine solche MLS-Anbindung wird es in Zukunft schwer, ja fast unmöglich werden, noch qualifizierte Makler-Allein-Aufträge zu erhalten.

Nutzen auch Sie die Möglichkeiten, die MLS Ihnen als Fachmakler bietet.


 Teilen